Mörser

Kategorie:

Beschreibung

Herrliche Gewürze, Kräuter, Pestos etc. mit dem Küchenspecht Mörser zubereiten

Die Anwendungsgebiete des Marmor-Mörsers sind weitreichend. Besonders leicht kannst du harte Gewürze wie z.B. Pfefferkörner oder Koriandersamen zerstossen oder mahlen, da dir das Eigengewicht des Stößels und die Härte des Natursteins die Arbeit erleichtern.

Warum ein Mörser aus Marmor?

Es gibt Mörser aus den verschiedensten Materialien. Allerdings hat nicht jeder Mörser die gleichen Eigenschaften, und so eignen sich manche besser für die Küche als andere. Harte Gesteine wie Granit oder Marmor haben gegenüber weicheren Materialen wie z.B. Holz oder Speckstein den Vorteil, dass sie der intensiven Beanspruchung länger standhalten. Bei Metallmörsern kann es manchmal dazu kommen, dass ein metallischer Geschmack in das Essen abgesondert wird. Und Keramik neigt dazu, im Gebrauch leicht zu brechen. Marmor ist gegenüber Granit die optisch schönere und elegantere Wahl. Darum haben wir uns dazu entschlossen, einen Marmor Mörser herzustellen.

Die perfekte Mörsertechnik

Am besten nimmt man den Mörser fest in eine Hand, und den Stößel in die andere. Man bewegt den Stößel in kreisenden Bewegungen im Mörser hin und her, um herkömmliche Kräuter und Gewürze zu zermahlen. Bei härteren und körnigeren Zutaten wie z.B Pfefferkörnern eignet es sich besser, diese zu zerdrücken, und auf und ab zu stampfen.

Lieferumfang: 1 Mörser 1 Stößel

Der Mörser ist nicht spülmaschinenfest